Sindelfingen – Postareal

Bereits bei dieser Veranstaltung wurde von den beteiligten Bürgern auf die städtebauliche Wichtigkeit des Areals für die Sindelfinger Innenstadt und die notwendigen verkehrstechnischen Veränderungen in der Gartenstraße und der Mercedesstraße hingewiesen. Auch wurde deutlich, dass viele Beteiligten keinen „Blockbau“ an diesem innerstädtischen Zugang haben wollten, sondern für mehrere einzeln stehende, architektonisch wertvolle Einheiten waren. Die Bebauung sollte in etwa so erfolgen, dass eine optische und wegetechnische Verbindung zu Wettbachplatz und Marktplatz gegeben wäre (siehe hierzu Dokumentation der Ideenwerkstatt des Instituts für Stadtplanung und Sozialforschung W + P GmbH Stuttgart vom Februar 2016).

Auch wurde bei dieser Veranstaltung bereits auf die bessere Anbindung des Stern-Centers an die Innenstadt verwiesen, denn die Gefahr einer ähnlichen Entwicklung wie einst im DOMO ist unverkennbar.

Wir sind der Meinung, dass die Stadtverwaltung die im Workshop erarbeiteten Vorschläge und Erkenntnisse unbedingt aufgreifen muss und diese zur Grundlage eines Architekturwettbewerbes machen sollte.

Damit hätten die Verwaltung aber vor allem auch die Bürger die Möglichkeit, sich für die für Sindelfingen  architektonisch, ökonomisch und ökologisch sinnvollste Lösung zu entscheiden und die Weichen für eine bessere Zukunft unserer Innenstadt zu stellen.

 

— Jürgen Stauch —