Sindelfingen – Neugestaltung S-Bahnhof 

Ständig steigende Passagierzahlen im S-Bahnverkehr erfordern Reaktionen der Städte, auch unserer Stadt.

Täglich quälen sich Hunderte S-Bahnnutzer über die ampelgeregelte Zebrastreifen der Hanns-Martin-Schleyer-Straße. Wer dabei mit seinem Gepäck oder seinem Rollator nicht schnell genug ist, wird durch den anfahrenden Autoverkehr zur Eile genötigt. Weder haben Fahrradfahrer noch Fußgänger einen freien Zugang zu unserem Bahnhof. Dies muss sich dringend ändern. Daher ist ein ganz zentraler Punkt unserer Überlegungen die Tieferlegung der Hanns-Martin-Schleyer-Straße bei gleichzeitiger Errichtung einer Fußgängerzone vom Bahnhof ausgehend in der gesamten Mercedesstraße.

Durch eine völlige Neugestaltung des deutlich vergrößerten Bahnhofsvorplatzes könnte beispielsweise der Busbahnhof, Fahrradabstellplätze, mobile Fahrräder, E-Taxis usw. den Bus- und Bahnkunden zum schnellen und flexiblen Weiterkommen angeboten werden.

Auch wären auf Schienen laufende Gondeln oder Ähnliches zum schnellen Erreichen der Innenstadt denkbar, der Phantasie werden hier bestimmt keine Grenzen gesetzt. Für Besucher und Gäste unserer Stadt würde sich dadurch Sindelfingen bereits beim Ausstieg aus der S-Bahn als großzügige und offene Stadt präsentieren, zum Verweilen einladen und das Erreichen anderer Stadtteile wäre problemlos möglich.

 

— Jürgen Stauch —