Sindelfingen – Neugestaltung Busbahnhof/Mercedes-Straße

Täglich sind hunderte, vielleicht tausende Parkplatzsuchende Autofahrer aus unseren Nachbargemeinden und den Teilorten in der Sindelfinger Innenstadt unterwegs. Mittlerweile führt dies in der Poststraße, Gartenstraße, Bahnhofstraße, Böblinger Straße usw. zu nicht mehr erträglichen Verkehrsverhältnissen.

Auffallend ist, dass ein Großteil dieses Zufahrtverkehrs, von Osten her über die Mahdentalstraße und Neckarstraße und von Westen her am Daimlerwerk vorbei in die Hanns-Martin-Schleyer-Straße führt.

Auch trifft der gesamte Verkehr von Böblingen und der Autobahnausfahrt Böblingen/Sindelfingen genau auf die Kreuzung Neckarstraße/Hanns-Martin-Schleyer-Straße/Bahnhofstraße. Ob von Richtung Stuttgart kommend oder von Dagersheim/Darmsheim/Maichingen kommend läuft ca. 60% bis 70% des Verkehrs über die genannten Straßen.

Daher sehen wir als einen weiteren zentralen Punkt unserer Planungen den Bau einer einstöckigen Tiefgarage im gesamten Bereich Volksbank-Areal/jetziger Busbahnhof / Stern-Center mit etwa 300 bis 350 Stellplätzen.

Diese Tiefgarage wird von der tiefer gelegten Hanns-Martin-Schleyer-Straße durch Abbiegespuren problemlos unterirdisch erreicht. Der oben genannte Parkplatzsuchende Verkehr könnte dann ganz gezielt in die neue Tiefgarage geleitet werden und würde somit die gesamte Innenstadt entlasten. Die
Gartenstraße, welche derzeit sowieso nur als Durchfahrtsstraße dient, könnte, nach Schließung der Post im Jahr 2020, nur noch für den Zulieferverkehr geöffnet werden (Beispielsweise bis 11 Uhr am Vormittag) und wäre in der restlichen Zeit von der AOK bis zur Bahnhofstraße eine Fußgängerzone.

Dadurch würde die Gartenstraße wesentlich aufgewertet werden, denn die jetzige Mercedesstraße wäre, wie bereits angedeutet, ebenfalls eine Fußgängerzone (siehe Bereich 5). Über zwei Aufzüge, Rolltreppen und offen gestaltete Treppenaufgänge wäre jeder Bereich in der Mercedesstraße erreichbar.

 

— Jürgen Stauch —